Startseite Kontakt Suchen
Impressum 

 


Polster- und Dekorationsnäher/in


Ob in den Werkstätten der industriellen bzw. handwerklichen Polstermöbelherstellung, in Gardinenfabriken, in Fachbetrieben des Raumausstatterhandwerks oder in den Innendekorationsabteilungen von Kaufhäusern: Unter den Händen von Polster- und Dekorationsnäherinnen und -nähern entstehen aus Stoffen und Leder die verschiedensten raumverschönernden Dinge, z.B. Fensterdekorationen in unterschiedlichsten Stilen, Kissenbezüge, Tischdecken, Bettüberwürfe oder Polsterbezüge für Stühle, Sessel und Sofas.

 
Zunächst wählen Poster- und Dekorationsnäherinnen und -näher das Material für den Kundenauftrag aus und beachten dabei die spezifischen Eigenschaften der unterschiedlichsten Werkstoffe. Dann kann die Arbeit nach Vorlagen wie Schnittschablonen oder nach selbst errechneten Maßen geplant und vorbereitet werden. Die anschließende Konfektion (Nähen und/oder Bügeln) kann sowohl von Hand als auch mit Spezialnähmaschinen oder einer modernen Bügelanlage durchgeführt werden. Schmuckelemente, z.B. Spitzen, Fransen, Borten oder Zierkordeln und ausgefeilte Nähtechniken (Steppnähte, Einfassungen usw.) machen dabei aus einfachen Näharbeiten ganz individuelle Besonderheiten.

 

Berufsbeschreibung (DIN-A-4-Format, pdf)

 

Weitere Informationsquellen mit umfangreichem Material zu diesem anerkannten Ausbildungsberuf finden Sie unter

http://www.ausbildung-plus.de/azubis/info_zq/abb/101.html und

http://www.bibb.de/de/index.htm