Startseite Kontakt Suchen
Impressum 

 


Mediengestalter/in für Digital und Print


Dieser anerkannte Ausbildungsberuf gliedert sich in drei Fachrichtungen

  • Beratung und Planung
  • Konzeption und Visualisierung
  • Gestaltung und Technik

Die Firmenstrukturen im Einzugsgebiet der Gutenbergschule lassen zunächst keine Konzentration auf eine bestimmte Fachrichtung zu, da der Beruf erst mit Schuljahresbeginn 2007/08 erlernt werden kann. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Zahlen der Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Fachrichtungen in den kommenden Jahren entwickeln, um das Ausbildungsprofil und die Fortbildung der Lehrkräfte aufeinander abzustimmen, schulische Ressourcen zur Verfügung zu stellen und Voraussetzungen für eine erfolgreiche Abschlussprüfung zu verbessern.

 

Berufliche Fähigkeiten

Mediengestalter/innen der Fachrichtung Beratung und Planung

  • führen Projektplanungen für Medienprodukte selbstständig und im Team durch,
  • betreuen und beraten Kunden und erstellen Angebote,
  • bearbeiten Teilaufgaben des Projektmanagements,
  • visualisieren und präsentieren Projekte und
  • führen projektbezogene Datenbearbeitung durch.

 

Mediengestalter/innen der Fachrichtung Konzeption und Visualisierung

  • analysieren Kundenaufträge, recherchieren die Umfeldbedingungen und Zielgruppen,
  • nutzen Kreativitätstechniken zur Erstellung von Konzeptionen,
  • visualisieren und präsentieren Ideen und Entwürfe,
  • arbeiten Entwürfe für die mediengerechte Weiterverarbeitung aus und
  • setzen mediengerechte Kontrollverfahren zur Qualitätssicherung ein.

 

Mediengestalter/innen der Fachrichtung Gestaltung und Technik

  • planen Produktionsabläufe selbstständig und im Team,
  • gestalten Elemente für Medienprodukte,
  • übernehmen, erstellen, transferieren und konvertieren Daten für die Mehrfachnutzung,
  • kombinieren Medienelemente, stellen sie für unterschiedliche Medien bereit und geben sie auf unterschiedlichen Medien aus,
  • stimmen Arbeitsergebnisse mit den Kunden ab.

 

Folgende Lernfelder werden in handlungsorientiertem Unterricht nach Vorgabe des Rahmenlehrplans Mediengestalter/in Digital und Print in der Grundstufe und den Fachstufen der drei Fachrichtungen angeboten:

Lernfelder der Grundstufe

  • den Medienbetrieb und seine Produkte präsentieren,
  • Medienprodukte typografisch gestalten,
  • Ausgabedateien druckverfahrensorientiert erstellen,
  • Computerarbeitsplatz und Netzwerke nutzen, pflegen und konfigurieren
  • Website gestalten und realisieren.

 

Lernfelder der Fachstufe 1

  • Bilder gestalten, erfassen und bearbeiten,
  • Daten für verschiedene Ausgabeprozesse aufbereiten,
  • Medien datenbankgestützt erstellen,
  • grafische Zeichen entwickeln und Corporate Design umsetzen.

 

Lernfelder der Fachstufe 2

Die ersten beiden Lernfelder sind für die Fachrichtung Beratung und Planung sowie die Fachrichtung Konzeption und Visualisierung gleich

  • Kunden beraten und Marketingziele bestimmen,
  • Medienprodukte konzipieren und präsentieren,

weiter in der Fachstufe 2 für die Fachrichtung Beratung und Planung

  • Druckprodukte planen und kalkulieren,
  • Digitalmedienprodukte planen und kalkulieren,

weiter in der Fachstufe 2 für die Fachrichtung Konzeption und Visualisierung

  • Printmedien gestalten und Grafiken erstellen,
  • Konzeptionen für Digitalmedien gestaltungsorientiert umsetzen,

weiter in der Fachstufe 2 für die Fachrichtung Gestaltung und Technik

  • Medien gestaltungsorientiert integrieren,
  • ein Medienprojekt realisieren,

alternativ in dieser Fachrichtung je zwei der vier Lernfelder

  • Farbmanagement nutzen und pflegen,
  • Ausgabetechniken nutzen,
  • dynamische Website konzipieren und programmieren,
  • Digitalmedien gestalten und bearbeiten.

 

Berufsbeschreibung (DIN-A-4-Format, pdf)

 

Weitere Informationsquellen mit umfangreichem Material zu diesem anerkannten Ausbildungsberuf finden Sie unter
http://www.ausbildung-plus.de/azubis/info  zq/abb/101.html und
http://www.bibb.de/de/index.htm